Das Milchprojekt – überlebenswichtige Hilfe für die Säuglinge

Schon seit mehreren Jahren unterstützt der Partnerschaftsverein immer wieder das sogenannte „Milchprojekt“.  Hierbei erhalten Säuglinge, deren Mütter verstorben sind oder solche, deren Mütter die Babys nicht ausreichend ernähren können, für die Dauer von 18 Monaten Milchpulver. Erfreulicherweise konnte inzwischen ein günstigerer Anbieter gefunden werden, sodass sich die Kosten seit März 2019 wie folgt zusammensetzen:

  • sechs Monate eine Dose Milchpulver à 3.500 Franc CFA (ca. 5,40 EUR) pro Woche sowie
  • zwölf Monate eine Dose Milchpulver à 3.500 Franc CFA alle zwei Wochen.

Folglich kann ein Kind mit einer Spende von 280 € für eineinhalb Jahre mit Milch versorgt werden.

Das Milchprojekt wird durch das Waisenhaus „Tal Néré“ in Koudougou betreut. Die Familien der betroffenen Kinder müssen während der Zeit der Unterstützung einmal pro Woche ins Waisenhaus kommen, um die Babys vorzustellen und die Milchpulverration abzuholen. Vermittelt werden die bedürftigen Familien über das Sozialamt.

Aus der durch Spenden unserer Paten und anderer Förderer finanzierten Unterstützung erhalten aktuell sieben Kinder Milchpulver:

  • Isaac (geb. am 10.04.2018)
  • Parfaite (geb. am 18.04.2018
  • Pierre (geb. am 29.06.2018)
  • Dinwendé und Wendlasida (geb. 16.10.2018)
  • Emelie (geb. 08.11.2018)
  • Daouda (geb. 08.01.2019)