Unsere deutsche Partnerstadt Bad Liebenstein liegt 30 km südlich von Eisenach im Wartburgkreis des Bundeslandes Thüringen und grenzt unmittelbar an den Thüringer Wald an. Der Wanderweg Rennsteig ist nur einige Kilometer entfernt. Seit der Gemeindefusion vom 01.01.2013 gehören zu Bad Liebenstein fünf Ortsteile: Bad Liebenstein, Schweina, Steinbach, Meimers und Bairoda. Der größte und namensbegebende Ortsteil Bad Liebenstein selbst hat rund 3.250 Einwohner.

Bad Liebenstein – ein Portrait!

Im 7. Jahrhundert finden sich erste Siedlungsspuren (Burg Steyn). Bad Liebenstein verdankt seine Entstehung Mineralquellen, die bereits 1560 entdeckt und seit 1601 zu Heilzwecken genutzt wurden.

Namengebend ist im Jahr 1800 die Burg Liebenstein, die zwischen 1360 und 1374 erbaut wurde. Unter der Herrschaft der herzoglichen Familie von Sachsen-Meinigen entwickelt sich die Stadt mit ihren Heilquellen zu einem bekannten Kur- und Theaterort mit Gästen aus Politik, Kunst, Kultur und Adel. Viele historische Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wie Brunnentempel, Palais Weimar, Kurtheater und Wandelhalle prägen heute das Stadtbild.

Eng verbunden mit Liebenstein sind Park und Schloss Altenstein, die ehemalige Sommerresidenz der Herzöge von Sachsen-Meiningen. Das in dem Landschaftspark stehende Schloss von 1736 wurde 1888 im englischen Stil der Spätrenaissance umgebaut. Leider zerstörte 1982 ein Brand das Innere des Schlosses.

Erwähnenswert ist auch das wenige Kilometer von Liebenstein entfernt stehende Lutherdenkmal, welches an die Scheinentführung Martin Luthers am 4. Mai 1521 an diesem Ort erinnert.

Seit 1907 darf sich Liebenstein „Bad“ nennen, 1959 erhielt es Stadtrechte. Nach 1990 entstanden drei neue Reha-Kliniken mit insgesamt 1.000 Betten. 2009 wurde das neue Kurhaus eröffnet und ein neuer Kurpark angelegt.

Wichtiges zur Partnerschaft

Die Partnerschaft zwischen Melsungen und dem Ortsteil Bad Liebenstein wurde am 30. Juni 1990, anlässlich der 800-Jahrfeier der Stadt Melsungen, besiegelt.

Stand am Anfang Amtshilfe zum Aufbau einer neuen Verwaltung im Vordergrund der partnerschaftlichen Beziehungen, so ist inzwischen aus den ersten zarten Kontakten eine florierende Partnerschaft, ja vielleicht sogar Freundschaft, auf vielfältigen Gebieten entstanden.

Viele kleine Bausteine tragen heute zu einer guten „deutsch-deutschen“ Beziehung bei.

Seit 1990 treffen sich jährlich regelmäßig

  • die Bürgermeister und Partnerschaftsvorstände zu Arbeitssitzungen über aktuelle Themen
  • Sportvereine zur Durchführung des Stafettenlaufes „Tour der Partnerschaft“
  • Schützenvereine zu Freundschaftsschießen
  • Karnevalsvereine zu Auftritten bei den jeweiligen Faschingsveranstaltungen
  • Bürgerinnen und Bürger zu wechselseitigen gemeinsamen Wanderungen
  • Anfangs hatten Schulen, Musikvereine und Feuerwehren Kontakte, auch wurde in den ersten Jahren ein Melsunger Tag in Bad Liebenstein und bis 2015 jährlich ein Thüringer Tag in Melsungen angeboten. 
  • Konzerte und Lesungen bereichern das kulturelle Angebot beider Städte
  • viele Bürger beider Städte besuchen sich regelmäßig und pflegen ihre Freundschaft außerhalb der Aktivitäten der Vereine
  • Für die 1992 vereinbarte Partnerschaft Bad Liebensteins mit der französischen Stadt Treon, in der Nähe unserer Partnerstadt Dreux, knüpfte Melsungen die Kontakte.

Mit einem Freundschaftsfest, einer Kunstausstellung und sportlichen Wettkämpfen feierten wir 2010 20 Jahre Partnerschaft in Melsungen. Am Tag der Deutschen Einheit 2015 schauten wir in Bad Liebenstein auf 25 Jahre freundschaftlicher Beziehungen zurück. Selbstverständlich ist diese lange florierende Freundschaft nicht. Viele nach der Wiedervereinigung geschlossenen Partnerschaften zwischen deutschen Städten sind mittlerweile eingeschlafen. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass die Kontakte zwischen den Bürgern beider Städte weiter gepflegt und durch neue Kontakte ausgebaut werden.

Reinhild Vogt

Städtebeauftragte Bad Liebenstein

05661 1280


Mein Name ist Reinhild Vogt und ich bin ein waschechter Bartenwetzer, das heißt seit meiner Geburt 1948 wohne ich in Melsungen. Seit 1988 arbeite ich im Vorstand des Partnerschaftsvereins, als Schriftführerin oder stellv. Schriftführerin. 1997 begann meine Tätigkeit als Städtebeauftragte für Bad Liebenstein. Mit der Partnerschaftsarbeit bin ich groß geworden. Mein Vater war Gründungsmitglied des Vereins. 1966 reiste ich das erste Mal nach Dreux. Besucher aus allen Partnerstädten waren bei uns gern gesehen. Wichtig ist mir als Grundgedanke, Menschen aus europäischen Ländern einander näher zu bringen, um in Frieden und Harmonie miteinander zu leben. Dies sehe ich als lohnendes und notwendiges Ziel, vor allem in der heutigen Zeit. Durch persönliche Kontakte entwickeln sich das Verständnis, die Solidarität und die Zusammenarbeit zwischen den Menschen. Dies gilt auch für meine Arbeit mit Bad Liebenstein.
Wer mit mir Kontakt aufnehmen möchte, ich bin unter Telefon oder E-Mail zu erreichen.

Aktuelle Nachrichten rund um Bad Liebenstein

18. September 2018

Melsungen und Bad Liebenstein wandern gemeinsam

Zeitnah zum Tag der Deutschen Einheit trafen sich Wanderer der Städtepartner Melsungen und Bad Liebenstein, um gemeinsam zur alljährlichen Wanderung aufzubrechen.
25. August 2018

Von Bad Liebenstein nach Melsungen: 115,6 Kilometer laufen für die Freundschaft

Stolze 115,6 Kilometer mussten die 33 Teilnehmer bei der 29. Auflage des Stafettenlaufs zwischen den beiden Partnerstädten Bad Liebenstein und Melsungen zurücklegen.