Der Verein

Phillip Orlik

1. Vorsitzender


Als mich der ehemalige Vorstand des Melsunger Städtepartnerschaftsverein Anfang 2018 fragte, ob ich Interesse hätte den 1. Vorsitz des Vereins zu übernehmen, habe ich nur wenige Sekunden gezögert…. Meine Gedanken damals: Natürlich übernehme ich gerne diese Verantwortung, da der Städtepartnerschaftsverein Melsungen wirklich besonders und einzigartig ist! Was macht unseren Verein so interessant? Hier einige Beispiele in Kürze:

Eine internationales Netzwerk von Städten

Die Idee der Städtepartnerschaft entstand nach dem zweiten Weltkrieg, um die Wunden zwischen den europäischen Ländern zu heilen. Deshalb gibt es mehrere tausend Partnerschaften zwischen deutschen und englischen Städten oder zwischen deutschen und französischen Städten. Aber ein ganzes Netzwerk von Städten – in dem jede Stadt auch miteinander „liiert“ ist – wie das bei Melsungen, Dreux, Evesham, Todi und Koudougou der Fall ist  - ist eher eine Seltenheit. Die Partnerschaft von Melsungen mit Dreux ist über 60 Jahre alt, mit Evesham haben wir gerade 35 Jahre Partnerschaft gefeiert und die Partnerschaften mit Todi sowie Koudougou bestehen auch seit 1985 bzw. 1989.

Dieses Netzwerk hat dazu beigetragen, Freundschaften zwischen Menschen der verschiedenen Städte zu pflegen. Immer wieder gibt es Events, wo mehrere unserer Partnerstädte zusammenkommen - zum Beispiel trafen sich 2015 Bürger von Melsungen, Dreux, Todi und Evesham in Strasbourg; ein ähnliches Treffen ist in Oktober dieses Jahr in Dreux geplant.

 

Ein einfaches Ziel

Das Wort Freundschaft führt mich zu meinem zweiten Punkt ….was ist eigentlich das Ziel von unseren Partnerschaften mit den europäischen Städten, nicht zu vergessen die Partnerschaft mit Bad Liebenstein in Thüringen, die seit 1990 besteht? Ganz einfach: Melsunger aller Altersgruppen die Chance zu geben, andere Menschen, Orte und Kulturen kennenzulernen! Und dies in einer unkomplizierten und persönlichen Art und Weise. Dadurch entstehen Bekanntschaften und Freundschaften!

Bei Reisen in unsere Partnerstädte – und auch umgekehrt – wird in der Regel versucht, dass man bei Gastfamilien übernachtet. Damit halten sich die Kosten für die Reisenden auf einem relativ niedrigen Niveau und – im Gegensatz zu manchem Urlaub oder Geschäftsreise – bekommt man einen wirklich authentischen Einblick in das tägliche Leben einer anderen Kultur.

 

Interessante Partnerstädte – jeweils mit einem besonderen Flair

Mehr über die einzelne Städte finden Sie hier. Ich kann nur empfehlen: Reisen Sie zu den Partnerstädten und genießen Sie die Architektur, die historische Sehenswürdigkeiten und die Gastfreundlichkeit! Evesham, Todi und Dreux sind auch wunderbare Standorte, um weitere Teile des jeweiligen Landes zu entdecken – sei es die wunderschöne Cotswolds in England, die Städte in Umbrien und der Toskana in Italien oder Paris, das ungefähr eine Autostunde von Dreux entfernt ist.

 

Koudougou – eine außergewöhnliche Partnerschaft  

Seit 1989 besteht eine Partnerschaft zwischen Melsungen und Koudougou - einer Stadt mit ca. 200.000 Einwohner in französisch sprechenden Burkina Faso.

In dieser Zeit haben Bürger von Melsungen und Umgebung mehrere hundert Patenschaften abgeschlossen. Und bis zu 76.000 € jährlich sind an Projekte geflossen, um die Menschen dort zu unterstützen. Melsungen – als Stadt mit „nur“ 13.000 Bürgern – kann wirklich stolz über diese großartige Leistung sein! Auch Bürger unserer Partnerstadt Bad Liebenstein engagieren sich und haben Patenschaften übernommen. Die administrative Arbeit für die zur Zeit 350 Patenschaften und Projekte in Koudougou wird größenteils von Mitgliedern des Städtepartnerschaftsvereins ehrenamtlich durchgeführt. Diese Arbeit bleibt weiterhin ein sehr wichtiger Teil unseres Vereins.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach freiwilligen Helfern. Wenn Sie sich auch für diese lebenswichtige Aufgabe engagieren möchten, freuen wir uns. Sprechen Sie dazu gerne den Vorstand oder Alexander Schmidt an.

 

Vielfalt der Aktivitäten

Wie oben erwähnt ist unser Hauptziel, die Menschen unserer Partnerstädte zusammenzuführen und dabei Grenzen – real oder imaginär – zu überwinden. Die Aktivitäten oder Ideen hierfür sind tatsächlich grenzenlos!

Vom klassischen Schüleraustausch über Musikkonzerte, Wandertouren und Sportturniere bis zu Arbeitspraktika sind wir offen für weitere Anregungen.

Wenn Sie Interesse haben, Mitglied zu werden – oder Sie haben eine Idee für eine Aktion mit einer unserer Partnerstädte, dann melden Sie sich einfach beim Vorstand. Wir freuen uns auf Sie!

Phillip Orlik, 1. Vorsitzender Städtepartnerschaftsverein Melsungen, vorstand@partnerschaftsverein-melsungen.de