Universitätsstadt an der einzigen Eisenbahnlinie des Landes

Koudougou ist mit etwa 200.000 Einwohnern nicht nur wesentlich größer als Melsungen, sondern auch die drittgrößte Stadt in Burkina Faso. Sie ist die Hauptstadt der Region Centre-Ouest sowie der Provinz Boulkiemdé und liegt etwa 100 km westlich von Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos.

Bürgermeister der Stadt ist seit 2016 Maurice Mocktar ZONGO. Koudougou liegt an der einzigen Eisenbahnlinie des Landes, die von Ouagadougou nach Abidjan an der Elfenbeinküste führt. Seit 2005 verfügt Koudougou über eine Universität. Sehenswert sind insbesondere das Museum „Maasme“, welches Einblicke in die Geschichte von Koudougou gibt, sowie der große Zentralmarkt im Stadtzentrum, der im Jahr 2007 mit dem Architekturpreis „Aga Khan Award for Architecture“ ausgezeichnet wurde. Einmal jährlich findet das Musik- und Kulturfestival „Nuits atypiques de Koudougou“ statt.


Patenschaften ermöglichen kostenpflichtigen Schulbesuch und Ausbildung

2009 feierte Koudougou das 50-jährige Stadtjubiläum und gleichzeitig das 20-jährige Bestehen der Partnerschaft mit Melsungen. Im Dezember 2010 wurde der bis dahin bestehende Freundschaftsvertrag in einen offiziellen Partnerschaftsvertrag zwischen den beiden Städten umgewandelt. Von den Projekten, die der Städtepartnerschaftsverein Melsungen in Koudougou unterstützt, nimmt die Betreuung der Kinderpatenschaften den größten Raum ein.

Dank regelmäßiger Spenden von Paten erhalten die etwa 350 Patenkinder und deren Familien eine große Unterstützung. Das Ziel der Patenschaften, die seit dem Beginn der 1990er Jahre existieren, besteht im Wesentlichen darin, den unterstützten Kindern den kostenpflichtigen Besuch der Schule und anschließend eine ebenfalls kostenpflichtige Ausbildung zu ermöglichen. Aufgrund der Lebensumstände und der Einkommensverhältnisse in einem der ärmsten Länder der Welt gibt es in vielen Familien – insbesondere aus dem landwirtschaftlich geprägten Umfeld – Bedarf für die Unterstützung durch eine Patenschaft.

Das im Jahr 2016 neu zusammengestellte Team des Patenschaftskomitees unter der Leitung des Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins Koudougou, Herrn Dramane DIAKITÉ, betreut die Kinderpatenschaften vor Ort. Das Komitee ist eng verzahnt mit dem Städtepartnerschaftsverein in Koudougou und bildet das Bindeglied zum Melsunger Städtepartnerschaftsverein.

Das Milchprojekt – überlebenswichtige Hilfe für die Säuglinge

Schon seit mehreren Jahren unterstützt der Partnerschaftsverein immer wieder das sogenannte „Milchprojekt“. 

MEHR ERFAHREN

Alexander Schmidt

Städtebeauftragter Koudougou

0178 5204485


Als Städtebeauftragter für unsere Partnerstadt Koudougou engagiere ich mich seit 2012 innerhalb eines Teams für die Partnerschaft und die verschiedenen Projekte vor Ort. Die ursprüngliche Motivation für dieses Engagement entwickelte sich während meines ersten Besuchs in Koudougou im Dezember 2010, bei dem ich als Teil der Delegation aus Melsungen an der offiziellen Verschwisterungsfeier der beiden Städte teilnehmen konnte. Im Laufe der Jahre und der inzwischen fünf weiteren Besuche entstand durch den direkten Kontakt zu den Patenkindern und deren Familien sowie der guten Zusammenarbeit mit dem Team des Städtepartnerschaftsvereins und des Patenschaftskomitees in Koudougou eine Bindung und die Gewissheit, dass die Unterstützung für die Projekte direkt ankommt und etwas bewirkt – beispielsweise indem den Patenkindern eine Ausbildung und damit die Sicherung des Lebensunterhalts ermöglicht wird. Neben der ehrenamtlichen Arbeit im Städtepartnerschaftsverein singe ich in verschiedenen Chören, wie zum Beispiel der Melsunger Musikantengilde, bei der ich ebenfalls im Vorstand tätig bin. Außerdem nutze ich meine Freizeit gerne für sportliche Aktivitäten, beispielsweise zum Laufen und zum Wandern. Beruflich bin ich als Sparkassenfachwirt bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder tätig.
Gerne können Sie mich auf für weitere Rückfragen und Anregungen eine Mail schreiben.

Aktuelles

22. November 2018

Kam gerade recht: Spende für das Milchprojekt aus dem Flohmarkt-Erlös

Gerade heute erreichte uns die Nachricht aus Koudougou, dass zwei eventuell drei neue Kinder im Milchprojekt aufgenommen werden.